Für dein Recht!
Rechtsdienstleistung aus Rothenburg ob der Tauber

Existenzgründung - Tragfähigkeitsprüfung

Hast du vor dich aus der Arbeitslosigkeit selbstständig zu machen?

In einem solchen Fall sieht das Sozialgesetzbuch vor, dass du neben den üblichen Unterlagen und Durchführungsschritten auch eine Tragfähigkeitsprüfung mit abschließender Bescheinigung der Tragfähigkeit deines Projektes vorlegen musst, um den Gründungszuschuss oder Eingliederungsbeihilfen / Fördermittel (wenn die sonstigen Voraussetzungen vorliegen) durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter zu erhalten (vgl. § 93 SGB III bei ALG I Bezug, bzw. § 16c SGB II bei ALG II Bezug). Eine solche Prüfung und Bescheinigung muss durch eine fachkundige Stelle erfolgen.

Die Tragfähigkeitsbescheinigung zielt dabei auf den Existenzgründer als Person, sein Vorhaben und den damit im Zusammenhang stehenden Umsätzen, dem wahrscheinlichen und prognostizierten Betriebsergebnis, dem realistischen Kapitalbedarf, dem vermeintlichen und notwendigen Einkommen und den fachlichen und branchespezifischen Fähigkeiten des Existenzgründers hin ab. Aber auch die kaufmännischen und unternehmerischen Kenntnisse sowie Zulassungsvoraussetzungen im Rahmen des Projektes werden von der jeweiligen Stelle geprüft. Schließlich entscheidet die Einschätzung der Tragfähigkeitsbescheinigung zum Aufbau einer tragfähigen Existenzgründung. Darüber wird von der fachkundigen Stelle die Frage verbindlich mit einem „ja“ oder „nein“ beantwortet.

Neben den im Gesetz ausdrücklich aufgeführten Stellen:

  • IHKen
  • HWKen
  • berufsständische Kammern
  • Fachverbände
  • Kreditinstitute


dürfen auch sonstige fachkundige Stellen - u. a. Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Gründungsberater, Gründerinitiativen und viele weitere Stellen diese Tätigkeit durchführen. Nicht alle genannten Stellen sind gleichermaßen seriös. Ein Unternehmensberater unterliegt zum Beispiel keinerlei beruflichen Zulassungsvoraussetzungen, es kann also jeder Mensch "einfach mal Unternehmensberater" nach außen hin sein. Solltest du Interesse an einer seriösen Einschätzung, Prüfung und Bescheinigung haben, wähle also deine fachkunde Stelle sorgfältig aus, denn je seriöser die Prüfung ausfällt, desto ehrlicher wird dir aufgezeigt, was getan werden muss oder sollte um nachhaltig mit deinem Projekt erfolgreich sein zu können.

Wir zählen durch entsprechende Erfahrungen und umfassende Rechtskenntnisse und die dadurch entsprechend gewonnene und vorliegende Fachkunde als eine solche fachkundige Stelle.

Wir beraten dich gerne, prüfen die Tragfähigkeit deines Unternehmens und bescheinigen dir diese, wenn die entsprechenden Kennzahlen, persönliche und projektbezogene Nachweise und sonstige relevante Inhalte zum Projekt im Rahmen der Prüfung dies abbilden.


Hierzu benötigst du entsprechende


  • Formblätter der Behörde (Agentur für Arbeit oder Jobcenter),
  • einen Businessplan mit Darstellung der Geschäftsidee,
  • einen Finanzplan, bestehend aus Umsatzprognose, Rentabilitätsvorschau und Liquiditätsplanund der zukünftigen 3 Geschäftsjahre (mit Erläuterung der Preiszusammensetzung),
  • ein Marketingkonzept,
  • ggf. den Nachweis einer möglicherweise notwendigen Zulassungsvorrasussetzung,
  • einen lückenlosen (und ehrlichen) Lebenslauf und
  • sämtliche Qualifikationsnachweise (einschlägig).


Nimm einfach unverbindlich Kontakt unter gruendung@lawpanda.de mit uns auf!


Solltest du Hilfe benötigen um die entsprechenden Unterlagen zusammenzustellen, klicke hier: Gründungsberatung.

Willst du aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus gründen, klicke hier: Gründungsberatung | Gründung aus Anstellung.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn